2. Bauabschnitt "Schloss" Konzenbergschule Wurmlingen
Das entwickelte Gesamtkonzept für die Konzenbergschule sieht die Situierung von zwei neuen Baukörpern auf dem Grundstück vor. Zum einen wird der südliche Platzraum der bestehenden Gebäudefiguration mit einem zusätzlichen Gebäude, welches die Ganztagesbetreuung aufnimmt, geschlossen. Hierdurch entsteht eine Campus-Situation, die alle bestehenden Gebäude und das neue Gebäude für die Ganztagesbetreuung zu einem Gesamtensemble zusammenfügt und einen Schulhof definiert, welcher campusartig angelegt ist. Hierdurch ergibt sein ein gesamtheitliches Bild für die Schulanlage. Erschlossen wird die Campusfläche von Norden der Schulstrasse, von Osten der Schlossstrasse und von Südwesten der Unteren Hauptstrasse.

Der zweite Baukörper ist östlich des bestehenden historischen Schlosses vorgesehen und nimmt Nutzflächen und Erschliessungsflächen für den Bestand und die Erweiterung der Grundschule auf. Das Bauvolumen der Ganztagesbetreuung entwickelt sich über zwei Vollgeschosse, die Erweiterung des Schlosses über drei Vollgeschosse. Beide Gebäudekörper erhalten einen horizontalen Gebäudeabschluss mit einem geneigten Pultdach.

<
>
Bilder
Pläne
Text