Platz am Riettor Volksbank eG Villingen
Das Verwaltungsgebäude der Volksbank Villingen liegt gegenüber des Riettors, des westlichen Stadttors der mittelalterlichen Befestigung der Altstadt von Villingen. Die südlich des Volksbankgebäudes liegende Fläche ist teilweise im Besitz der Bank und teilweise im städtischen Besitz. Die Schillerstraße ging ursprünglich als Verkehrsstraße über die Platzfläche. Jetzt wird die Schillerstraße in der Gebäudeflucht der Bank geschlossen.

Die Bearbeitungsfläche zwischen Benediktiner Ring, Einmündung der Vöhrenbacher Straße, der Gebäude Riettor 3 und 4 und der Volksbank misst 2.000 m2 und wird als städtischer Platz umgebaut. Das Grundstück ist nahezu eben, die Höhenlage schwankt zwischen 706,58 m und 705,85 m üNN. Die Außenanlagen werden in einem Stück ausgebaut. In der Mitte wird die Lichtkunst auf einer 12 m großen runden Platte eingebaut. Die Oberflächen werden durchgängig in Asphalt mit Luxovit ausgeführt. Die vorhandenen Bäume werden gefällt und dafür in neuen Baumquartieren neue Solitärbäume gepflanzt.

<
>
Bilder
Pläne
Text